G20 Gipfel 2017 in Hamburg – eine Nachschau

Der BSBD zollt allen Sicherungs- und Rettungskräften, die während des G20 Treffens in Hamburg Dienst verrichteten, höchsten Respekt, Dank und uneingeschränkte Anerkennung. Nur durch das Zusammenwirken der gesamten Vollzugsdienste in Hamburg konnte der G20 Gipfel trotz der schweren Ausschreitungen im Hamburger Stadtgebiet abgewickelt werden.

Die Brutalität und wahnhafte Zerstörungswut militanter G20 Gegner und notorischer Krawallmacher war im Vorfeld zu erahnen und hat sich leider bestätigt. Einmal mehr wurde die Zunahme von Gewalt gegenüber staatlichen Organen und ihren Bediensteten deutlich und zeitgleich zeigte sich, dass nur eine ausreichende Anzahl von ausgebildeten Vollzugskräften dieser Gewalt adäquat begegnen und sie eindämmen kann. Das Zusammenwirken sowohl innerhalb der Hamburger Justizvollzugsanstalten, als auch mit den Einsatzkräften aus den anderen Bundesländern und der Polizei war in Zeiten höchster Personalnot beispielhaft für den Zusammenhalt und die Professionalität des Justizvollzuges, der so gut wie möglich auf den Einsatz in Krisenzeiten vorbereitet war. Häufig ging es darum, auf entsprechende Situationen innerhalb kürzester Zeit zu reagieren. Die Diskussion, was alles hätte besser laufen können, wird oftmals in der Politik und von Unbeteiligten geführt, die weder Entscheidungen treffen noch Verantwortung übernehmen mussten oder wollten. Den verletzten Einsatzkräften wünschen wir auch an dieser Stelle bestmögliche und baldige Genesung.

Landesverbände

Landesverbände

dbb

dbb beamtenbund und tarifunion

Zahlen Daten Fakten

Zahlen Daten Fakten

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Themen A - Z

Themen A - Z

Bildquellen:
Einkommenstabellen: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Mitbestimmung und Satzung: Gerd Altmann / pixelio.de